scheibe

Bericht zum Jugendverbandspokal 2017

von Gerd Demuth

Was für ein Wochenende! – Jugendverbandspokal 2017

Was für ein Wochenende! – Jugendverbandspokal 2017

Am 27. und 28. Mai war es endlich soweit! Der 33. Jugendverbandspokal wurde durch die Leiterin Jugend des DBSV, Carolin Werner und dem Ausrichter SG Hubertus/VSG Wemding in Persona Thomas Oppel eröffnet.

Die Teilnehmer – U12 bis U20 Klassen aller Bogenarten - und Ihre Betreuer reisten aus der gesamten Bundesrepublik an und nahmen z.T. Fahrtstrecken von über 700km (einfach) in kauf um dabei sein zu können.

Auch unsere BVBW Schützlinge kamen aus ganz unterschiedlichen Regionen Baden-Württembergs.

Die Teilnehmer waren:

  • Kreilos, Bastian - U17m Bb
  • Rain, Philip - U17m Bb
  • Hauser, Robin - U14m Cu
  • Spiller, Simon - U14m Rc
  • Schmieder, Simon - U14m Rc
  • Beck, Julius - U12m Rc
  • Toth, Maurice - U17m Rc
  • Mang, Julian - U17m Rc
  • Weisenburger, Max - U17m Rc
  • Dorner, Lilian - U20m Rc
  • Spahr, Mario - U20m Rc
  • Lackner, Jana - U20w Rc
  • Heilmann, Leon - U17m Cu
  • Heyne, Mick - U14m Cu
  • Heyne, Tia - U12w Cu
  • Alta, Rishahb - U12m Rc
  • Schreck, Roman - U12m Rc
  • Schüller, Mia - U12w Rc
  • Smyrek, Sina - U14w Rc
  • Illner, Marvin - U12m Rc
  • Dörr, Paul - U12m Bb
  • Dörr, Max - U12m Bb

Dabei stellte der BVBW die meisten Teilnehmer (22 Schützen).

Viele reisten schon Freitagnachmittag an und wurden auf dem Vereinsgelände mit Steaks und gegrillten Würstchen empfangen. Alleine von dem leckeren Duft bekam man schon Hunger und geschmeckt hat es allen mindestens genauso gut.

Übernachtet wurde dann entweder im Zelt oder via Matratzenlager in der nahegelegenen Sporthalle.

Am Samstag ging es bereits 08:00 Uhr mit der Ansprache und Bogenkontrolle los. Davor wurde selbstverständlich ausgiebig gefrühstückt und die Vorfreude auf den ersten Wettkampftag vertrieb jegliche Müdigkeit.

Am ersten Tag – Samstag – fanden die Einzelwettkämpfe statt. Es wurde in eine Gruppe 3D Schützen und eine Gruppe Fita Schützen aufgeteilt. Die 3D Schützen hatten insgesamt 28 Tiere und durften in einem Durchgang die Jagd- und die Waldrunde absolvieren. Die Fita Schützen schossen die große Fita über 144 Wertungspfeile und 4 Entfernungen. Während die bayrische Sonne z.T. mit über 30° Grad und ohne ein Wölkchen am Himmel auf die Schützen nieder brannte schlugen sich die BVBWler besonders tapfer und konnten bereits am Ende des ersten Tages etliche Podiums Plätze für Baden-Württemberg sichern.

Den Abend ließen alle gemütlich ausklingen, bei abermals toller Verpflegung seitens des Ausrichters.

Sonntag hieß es wieder „raus aus den Federn und auf in den Kampf“! Der Ländervergleichswettkamp stand an. Dabei bildeten die einzelnen Bundesländern Mannschaften, die wiederum aus mindestens drei Schützen jeweils unterschiedlicher Altersklassen bestehen mussten. Männlich oder weiblich spielte dabei keine Rolle. Der BVBW stellte eine Compound, eine Mixed-Blankbogen und gleich vier Recurve Mannschaften.

Was für ein spannender Tag. Bei Temperaturen, die noch wärmer als am Samstag waren, kämpften unsere Schützlinge um jeden Ring. Ich kann mit Fug und Recht behaupten, es war eins der spannendsten Turniere auf denen ich jemals gewesen bin. Es war einfach nur toll mitansehen zu können, wie Schützlinge in einem „zusammengewürfelten“ Team aus unterschiedlichen BVBW Vereinen Seite an Seite zusammen schießen und selbst in den Pausen mit den anderen Teams taktieren. An diesem Tag sind viele über sich hinaus gewachsen.

Als am späten Nachmittag dann die Ergebnisse verkündet wurden konnte man auf jeden einzelnen mega stolz sein, egal auf welchem Platz das Team letzen Endes gelandet ist.

Unsere Compound Mannschaft erreichte den 3. Platz, die Mixed Blankbogen Schützen landeten auf 4. Unser Recurve Team 4 erreichte den 5. Platz. Die BVBW Recurve Teams 2 und 3 erreichten Punktgleich den 4. Platz. Besonders herausragend war das BVBW Team 1, welches sich mit gerade mal 3 Ringen unterschied lediglich dem Recurve Team 1 aus Sachsen geschlagen geben musste und damit auf Platz 2 landete. Der Ansporn der Mannschaft war danach so hoch, dass nach Ende der Spiele noch mal ein Freundschafts-Match zwischen Sachsen 1 und Baden-Württemberg 1 ausgetragen wurde, welches an Spannung kaum zu überbieten war. Leider ging auch dieses Match mit nur einem Ring Unterschied an ein perfekt schießendes Sachsen-Team.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Erschöpfung oder die Begeisterung nach den zwei Tagen bei unseren Schützen größer war, aber in einem Punkt sind wir uns alle einig. Beim nächsten Jugendverbandspokal sind wir wieder mit dabei!

Bedanken möchte ich mich bei Carolin Werner und Thomas Oppel als Hauptorganisatoren der Veranstaltung – ihr habt in jeglicher Hinsicht einen super Job gemacht!!

Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei unseren Schützen – es war mir eine große Freude diese zweieinhalb Tage mit euch auf dem Platz zu stehen. Jeder einzelne kann stolz auf sich sein.

Alle Platzierungen findet ihr unter diesem Link:

http://www.dbsv1959.de/index.php/13-uncategorised/neues/317-33-jugendverbandspokal-in-deinigen-wemding

Bilder findet Ihr in der Galerie:

zur Galerie

 

Noch mehr Bilder findet Ihr unter dem Link

https://www.dropbox.com/sh/jz4hlizz97b56km/AAAVjzKQ9cNoG-MYYQzvR8z5a?dl=0


Euer Jugendvorstand,

Norbert Schüller

Zurück

Einen Kommentar schreiben